Projekte Weitere Projekte Strolchen-Nest
Spezielles Pflegebett für das Strolchen-Nest
Freitag, 27. August 2010

Unser Engagement: Helenes Helfer e.V. unterstützt das im September 2009 eröffnete Kindertageshospiz Strolchen-Nest in Berlin zunächst mit der einmaligen Anschaffung eines speziellen Pflegebettes im Wert von 3.265,36 Euro.

Über die Einrichtung: Das Kindertageshospiz Strolchen-Nest in Berlin wurde von Frau Stefanie Zschieschan-Steinfest in Ergänzung zu dem von ihr betriebenen Kinder-Intensivpflegedienst Kleine Strolche gegründet und aufgebaut. Frau Zschieschan-Steinfest handelt aus eigener Betroffenheit, denn sie ist selbst Mutter einer pflegebedürftigen Tochter.

Das Strolchen-Nest ermöglicht betroffenen Eltern, ihr Kind für einige Tage oder Wochen in die Obhut von examinierten Kinderkrankenschwestern zu geben, um Zeit zum Durchatmen und Krafttanken zu gewinnen. Der pflegerische Aufenthalt für die Kinder wird von den Krankenkassen im Rahmen eines Tagessatzes einer sogenannten "Verhinderungspflege" übernommen. Alle Leistungen, die darüber hinaus im Strolchen-Nest geboten werden (könnten), müssen durch Spenden finanziert werden.

Das Pflegebett: Das spezielle Pflegebett wurde im href="http://www.kindertageshospiz.de/hospiz.php" target="_blank">Strolchen-Nest dringend benötigt, um die Betreuung zweier Kinder, deren Behinderung ein solches Bett erfordern, gewährleisten zu können. Helenes Helfer e.V. schafften das Bett (Modell Hannah) daher über die Firma KayerBetten an.

Frau Zschieschan-Steinfest: "Das Pflegebett ist für uns zum jetzigen Zeitpunkt ausserordentlich wichtig, weil wir nun größere Kinder betreuen können, für die wir ohne diese Spende nicht die nötige Vorrichtung gehabt hätten."

Das Bett wirkt auch für uns von Helenes Helfer e.V. auf den ersten Blick riesig und ausladend, doch Frau Zschieschan-Steinfest erklärt "der elektrisch verstellbare Lattenrahmen ist zur Lagerung der Kinder sehr, sehr wichtig. Besonders bei Atemwegserkrankungen bietet es uns die Möglichkeit, die Kinder mit dem Oberkörper hoch zu lagern".

Ein paar Bilder der Räumlichkeiten bei unserem letzten Besuch im Strolchen-Nest:

Oben v.l.: Eingang Strolchen-Nest, Plakat der Kleinen Strolche, Berliner Stadtplan mit Markierungen der Wohnorte Krankenschwestern und Kinder, das von Helenes Helfer e.V. finanzierte Pflegebett.

Unten v.l.: Gemeinschaftsraum, Garten, Pflegeraum, Pflegeraum

 

Weitere Hintergründe zu unserem Kontakt mit dem Strolchen-Nest: Erste Gespräche mit Frau Zschieschan-Steinfest führten Marisa und Angela aus unserem Team bereits im Juni 2010. Angela und Johanna lernten daran anschließend die Räumlichkeiten des Hospizes und zwei kleine, dort zu diesem Zeitpunkt betreute Patienten am Hohenzollerndamm in Berlin kennen. Sie gewannen dabei einen intensiven Eindruck der täglichen Arbeit in dieser Einrichtung, so dass wir schließlich im Team beschlossen, das Strolchen-Nest zu unterstützen.

Frau Zschieschan hat mit ihrem Engagement eine sehr warme Atmosphäre für die Kinder geschaffen. Wir sind beeindruckt von ihrer Tatkraft und dem was sie bereits nach kurzer Zeit in ihrem Kindertageshospiz geschaffen hat.

In unseren Gesprächen bekräftigte Frau Zschieschan-Steinfest nachhaltig, dass das Strolchen-Nest auf weitere Hilfe insbesondere im therapeutischen Bereich angewiesen ist, um das Angebot für die Kinder weiter ausbauen zu können. Wir werden mit dem Strolchen-Nest daher weiterhin in Kontakt bleiben und prüfen derzeit eine möglicherweise langfristige Kooperation.