Dahlemer Tag (Berlin)

Im Winter 2009 kamen in Berlin über 6'000 Menschen an das Arndt-Gymnasium in Berlin-Dahlem, um sich für Helene und andere typisieren zu lassen und in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufnehmen zu lassen.

Die große Aktion "Hilfe für Helene" wurde zum Teil des "Arndter Geistes", viele der Schüler engagierten sich damals in hohem Maße und auch Lehrer und Direktorat sprechen noch heute in berührender Weise von dieser bewegenden Aktion an der Schule.

Neun unserer dreizehn Gründungsmitglieder sind ehemalige Arndter und so nahmen wir das jährliche Schulfest ("Dahlemer Tag") am 25. September zum Anlass, zum Arndt "zurückzukehren", um Eltern, Schüler, Kollegium und alle anderen Besucher von dem aus der Aktion "Hilfe für Helene" nun hervorgegangenen Verein Helenes Helfer e.V. zu berichten.

Unser Mitglied Anika aus Gronau hatte uns ganz kurzfristig mit tollen "Give-aways" bestückt. So gab es gegen eine kleine Spende Schlüsselbänder, Luftballons, Jute-Beutel und Vergissmeinnicht-Samen zum Selberpflanzen (mit liebevollem Helenes-Helfer-Aufkleber).

Dank großartiger Organisation unseres Event-Talentes Nicole, gab es für kleine und große Kinder eine Carrera-Bahn, die eifrig besucht wurde, sowie für die Erwachsene eine kleine Espresso-Bar zur Stärkung.

Neben der Carrera-Bahn führten wir angeregte Gespräche, auch einige Schüler und Schülerinnen kamen vorbei, um über Helene und die Aktion vor anderthalb Jahren zu sprechen. Herzlichen Dank an euch alle für eure lieben Worte!

Obwohl wir wirklich sagenhaftes Pech mit dem Wetter hatten (die Sonne schien dafür zeitgleich kräftig bei der Aktion in Rellingen), gab es einige Besucher, die länger an unserem Stand draußen im Regen verweilten und sich genau über unsere Aktivitäten informierten.

Dem schlechten Wetter zum Trotz, war es eine erfolgreiche Aktion!

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Direktorin Frau Dr. Stäbe-Wegemundt sowie bei Frau Stodiek und Herrn Schacht für die herzliche Aufnahme von Helenes Helfer e.V. in das schulinterne Fest bedanken!

Ein großes Dankeschön schließlich an Claudia (Myriams Mutter) und ihren Mann Bernd für die große Hilfe mit dem riesigen Zelt, ohne das wir im wahrsten Sinne des Wortes im Regen gestanden hätten!

Neben den anregenden Gesprächen kamen insgesamt rund 130 Euro für unsere Projekte zusammen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!